Ehemaliger Leipziger Trainer Zorniger bedient sich rassistischer Stereotypen

Ehemaliger Leipziger Trainer Zorniger bedient sich rassistischer Stereotypen

Ehemaliger Leipziger Trainer Zorniger bedient sich rassistischer Stereotypen

Nach dem Fussballspiel Halle-Fürth am 12.08.2023 in Halle, sei der Fürther Julian Green, bei einem Einwurf, aus dem Publikum heraus, rassistisch beleidigt worden.

Nun sind ja Vorwürfe angeblich rassistischer Natur keine Seltenheit im Fußball und diese Vorwürfe tauchen immer wieder auf, wenn die Nerven blank liegen. Das entschuldigt keine Delikte im Bereich des Persönlichkeitsrechtes. Sport lebt durch Rivalität, gleichzeitig verbindet er aber auch.

Doch dieses mal hat sich der Trainer selbst zum Täter gemacht.

Der Trainer Alexander Zorniger nahm die Vorwürfe zum Anlass, um in einer Videobotschaft über Abgeordnete des Bundestages zu hetzen und sie als „Braunes Gesocks“ zu diffamieren.

Zorniger bedient sich hier skrupellos Stereotypen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die erst jetzt z. B. wieder dazu geführt haben, dass ein AfD Politiker zusammengeschlagen wurde.

Die Motive des Herrn Zorniger können nicht mit Überlastung durch das Fußballspiel entschuldigt werden.

Hier muss der Fußballverband tätig werden, und einen charakterlich nicht ausgereiften Hass-Trainer in die Schranken weisen.

Denn mit Persönlichkeiten wie Herrn Zorniger wird der Fußball eines ganz bestimmt nicht, toleranter und friedlicher.

Als Mitglied des Sächsischen Landtages und Mitglied im Arbeitskreis Inneres (Themenbereich Sport), stehe ich für „Fair-Play“, und ich lehne Gewalt und Beleidigungen und jegliches unsportliches Verhalten ab.

Ich setze mich, nicht nur in diesem Sinne, für unseren Sport in Sachsen mit all meiner Kraft ein.

Ihr Holger Hentschel, MdL

Weitere Beiträge

Am gestrigen Freitag beschloss der Bundestag mit den Stimmen fast aller Abgeordneten der Ampel-Fraktionen sowie der Gruppe „Die Linke“ das sogenannte „Selbstbestimmung...
Der Gemeindewahlschuss von Dresden hat am 11.04.2024 alle Stadtratskandidaten von Dresden einstimmig  bestätigt.
Unser komplettes Kommunalwahlprogramm für Dresden gibt es nun auch als Hörbuch zum Download: https://afd-dd.de/kommunalwahlprogramm-hoerbuch Die Druckversion unseres P...
Dazu erklärt der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Steffen Lehmann: „In der nächsten Kreistagssitzung am 25.03.2024 sollte eigentlich die geänderte Hauptsatzung ...
AfD-Antrag in Dresden zur Einführung der Bezahlkarte für Asylbewerber ganz knapp angenommen. Paukenschlag im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden! Knappe Mehrheit (mi...
Am Humboldt-Gymnasium in Radeberg wird derzeit eine Ausarbeitung über die AfD ausgestellt. Unter anderem wird darin wahrheitswidrig behauptet, im AfD-Programm stünde d...
Am vergangenen Wochenende fand in Glauchau ein bedeutender Delegiertenparteitag statt, auf dem die Listenkandidaten für die anstehende Wahl des sächsischen Landtags am...

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen