+++ Pressemitteilung: René Bochmann empört über Ausladung vom „Hafenfrühstück“ +++

+++ Pressemitteilung: René Bochmann empört über Ausladung vom „Hafenfrühstück“ +++

Der Bundestagsabgeordnete René Bochmann von der Alternative für Deutschland (AfD) wurde gestern vom sogenannten „Hafenfrühstück“ des Hamburger Hafens, veranstaltet durch den Hafen Hamburg Marketing e.V., in der Landesvertretung Hamburgs in Berlin ausgeladen, obwohl er zuvor eine Einladung erhalten und bestätigt hatte. Ebenso erging es seinem Fraktionskollegen Mike Moncsek.

Bochmann ist empört über diesen Vorfall: „Wir sehen schon lange, dass die Gleichbehandlung der politischen Parteien in Deutschland nicht mehr gegeben ist. Dies hat sich mit der Ausladung erneut gezeigt. Auch bei anderen Themenfeldern wie zuletzt bei der Münchner Sicherheitskonferenz wurden Vertreter der AfD nicht eingeladen oder wieder ausgeladen. Ich bezweifele, dass der Verein, der uns eingeladen hat, politisch neutral ist. Kann es sein, dass er von den Altparteien, insbesondere von der rot-grünen Regierung in Hamburg, beeinflusst und deshalb der unliebsame politische Wettbewerber ausgeschlossen wird?“

Bochmann weist zudem darauf hin, dass die AfD diejenige Partei im Bundestag ist, die sich am intensivsten für die Förderung der Schifffahrt in Deutschland engagiert. „Die Schifffahrt ist eine wichtige Branche für Deutschland, die Arbeitsplätze schafft und für den Wohlstand des ganzen Landes unverzichtbar ist. Es ist daher bedauerlich, dass die AfD, die sich für die Interessen der Schifffahrtsbranche einsetzt, von einer solchen Veranstaltung ausgeschlossen wird!“

Bochmann weiter: „Wir fordern eine stichhaltige Erklärung für die Ausladung, die mehr umfasst als einen Verweis auf ein bloßes Versehen bei der Einladung. Es ist nicht zu viel verlangt, dass alle politischen Parteien gleichbehandelt werden, erst recht in der Behandlung durch eine Anstalt des öffentlichen Rechts und durch ihr untergeordnete Vereine. Nichtsdestotrotz werden wir uns weiter für die Schifffahrt in Deutschland einsetzen. Der Zuspruch aus den Reihen der Kapitäne und Lotsen gibt uns für unser Engagement recht!“

Weitere Beiträge

Am gestrigen Freitag beschloss der Bundestag mit den Stimmen fast aller Abgeordneten der Ampel-Fraktionen sowie der Gruppe „Die Linke“ das sogenannte „Selbstbestimmung...
Der Gemeindewahlschuss von Dresden hat am 11.04.2024 alle Stadtratskandidaten von Dresden einstimmig  bestätigt.
Unser komplettes Kommunalwahlprogramm für Dresden gibt es nun auch als Hörbuch zum Download: https://afd-dd.de/kommunalwahlprogramm-hoerbuch Die Druckversion unseres P...
Dazu erklärt der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Steffen Lehmann: „In der nächsten Kreistagssitzung am 25.03.2024 sollte eigentlich die geänderte Hauptsatzung ...
AfD-Antrag in Dresden zur Einführung der Bezahlkarte für Asylbewerber ganz knapp angenommen. Paukenschlag im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden! Knappe Mehrheit (mi...
Am Humboldt-Gymnasium in Radeberg wird derzeit eine Ausarbeitung über die AfD ausgestellt. Unter anderem wird darin wahrheitswidrig behauptet, im AfD-Programm stünde d...
Am vergangenen Wochenende fand in Glauchau ein bedeutender Delegiertenparteitag statt, auf dem die Listenkandidaten für die anstehende Wahl des sächsischen Landtags am...

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen