+++ Der „Linke Zeitgeist“ neigt sich dem Ende, doch der angerichtete Schaden ist enorm! +++

+++ Der „Linke Zeitgeist“ neigt sich dem Ende, doch der angerichtete Schaden ist enorm! +++

+++ Der „Linke Zeitgeist“ neigt sich dem Ende, doch der angerichtete Schaden ist enorm! +++

Linker Zeitgeist, wie eine autoaggressive Ersatzreligion von Deutschland Besitz ergriff.

„Deutschland bleibt immer gefährdet“, sagte einmal der Altkanzler der Bundesrepublik Deutschland, Helmut Schmidt.
Wie konnte es gerade in der Bundesrepublik zu der Ausformung eines „Linken Zeitgeistes“ kommen?
War der Blick auf den deutschen Nachbarn, die DDR, nicht Lehrstück genug, um gerade eine solche Fehlentwicklung wie „Linken Zeitgeist“ abzuweisen?
Die Ursachen sind in der Zeit des Nationalsozialismus zu verorten. Sehr früh hat sich die deutsche Linke darauf verständigt, das Wort „Sozialismus“ aus dem Kontext der Nationalsozialisten zu sezieren und unsichtbar zu machen.
Viele Intellektuelle mit Bezug zum Nationalsozialismus, wie Günter Grass, Mitglied der Waffen-SS und Unterstützer rot-grüner Projekte, oder solche, welche unter dem Stigma litten, Eltern mit einer Vergangenheit in der NSDAP zu haben, unterstützten, aus Kompensation vermeintlich eigener Schuld, eine Entwicklung, die heute unter dem Namen „Linker Zeitgeist“ seinen zersetzenden, selbstzerstörerischen Klimax erreicht hat.

Der in den 70ern der BRD wie ein sozialpolitischer Angriff auf die bürgerliche Gesellschaft angekündigte „Marsch durch die Institutionen“ war bis heute teilweise erfolgreich, wenn man die Zerstörung der bürgerlichen, heimatverbundenen Gesellschaft „Erfolg“ nennen möchte.

Parlamentarische Auswirkung war, dass ab den 70ern zunehmend politisch-linke Ideologie etabliert wurde.
Linke wurden immer linker, vermeintlich Konservative, „Kryptokonservative“ übernahmen die Schalthebel auf der zunehmend von innen geschwächten, rechten Seite.
Nach und nach verschwanden die wirklich Konservativen.
Ehrliche konservative, föderale Politik wurde nicht nur in eine unliebsame Ecke gestellt, sondern dämonisiert.

Der Höhepunkt ist erreicht, es bewegt sich etwas im Land.

Doch die linksgrüne Schickeria übergibt das Feld nicht freiwillig.
Im Gegenteil: Selbst in den letzten Atemzügen noch werden Ziele – fernab jeglicher Lebenswirklichkeit – durchgepeitscht, flankiert von einer selbsternannten, gesellschaftlichen
Pseudo-Elite.

Gesellschaftliche Begleiterscheinungen, welche einer demokratischen Gesellschaft unwürdig sind, häufen sich und sind kein Zufall, sondern sind orchestrierter Bestandteil des „Linken Zeitgeistes“.

Man könnte dafür unendlich viele Beispiele anführen. (Öffentliche) Medien
versagen komplett, die Wissenschaft richtet sich nach der Politik. Die
Wirtschaft wird nur noch geplant, viele Freiheiten werden (wurden) eingeschränkt. Der Verfassungsschutz wird politisiert, der Bürger finanziell gemolken.
Legitimer Protest öffentlich geächtet, Demonstranten diskreditiert.

Doch all dies wird nicht fruchten.
Immer mehr Menschen erwachen aus diesem Albtraum.
Die Realität verdrängt das Wunschdenken und fordert Handeln mit Verantwortung und Realitätssinn, will man nicht alles verlieren.
Nichts ist stärker als ein Gedanke, dessen Zeit gekommen ist!

Die AfD ist Ihr Partner für eine der Zukunft zugewandten Politik.

Im Sächsischen Landtag sorgt die AfD-Fraktion für eine konstruktive Diskurskultur und bringt rationale Lösungsansätze, in der „Linker Zeitgeist“ keinen Platz einnehmen wird.
Dafür stehe ich!

Ihr Holger Hentschel, MdL Sachsen

Weitere Beiträge

Am gestrigen Mittwochabend konnte ich innerhalb unseres Formates „AfD-Bundestagsfraktion vor Ort“ meine Kollegen Carolin Bachmann, MdB, Matthias Moosdorf, MdB, und Ste...
Habeck erfindet Reformbooster Ein neues Kinder-Stück für Menschen bis 9 Jahre Nachdem der Kinderbuchautor im Wirtschaftsministerium einräumen musste, dass er die gesam...
Laut Sächsischer Zeitung wollen sich im Frühjahr Bundesverkehrsminister Volker Wissing und der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer treffen, um gemeinsam ei...
Partei-Blatt „Die Sächsische Zeitung“ und deren besondere „Behandlung“ der AfD. Bei einem redaktionellen, sehr diskreten Treffen, wurde in kleinem Zirkel strategisch a...
Koalitionspartner erinnern auch MP Kretschmer nun bisweilen an die DDR. Diese überraschende Aussage macht er gegenüber Robert Habeck und der Ampel, also gegenüber jene...
+++ PRESSEMITTEILUNG +++ Kühne zur Thomaskirche: Hängt nur der Gemeindesegen schief? Leipzig, 08.02.2024. Vor ein paar Tagen berichtete die Leipziger Volkszeitung (LV...
Deutsche Wirtschaft dramatisch schlecht, Habeck „Am Ende“ Habeck und Kretschmer ausgebuht Habeck sagte auf einer Podiumsdiskussion, zu der er mit Buhrufen begrüßt wurd...
Wir gedenken heute der gezählten und ungezählten Opfer der alliierten Bombenangriffe auf Dresden vom 13.-15. Februar 1945. Für einen würdigen Umgang mit den Luftkriegs...