AfD wirkt – nach 3 Anträgen meinerseits für die Entnahme mehrerer Wölfe

AfD wirkt – nach 3 Anträgen meinerseits für die Entnahme mehrerer Wölfe

„Nach § 6 Abs. 1 der Sächsischen Wolfsmanagementverordnung ist die Entnahme von Wölfen als Ausnahme (§ 45 Abs. 7 Satz 1 Nummer 1 Bundesnaturschutzgesetz) zulässig, wenn sich im Gebiet des verursachenden Wolfes erhebliche betriebswirtschaftliche Werte einer Nutztierhaltung befinden, die Nutztiere ausreichend geschützt wurden und der Wolf innerhalb des Schutzes überwunden hat.“

So erklärt der Landtagsabgeordnete und Kreisrat Timo Schreyer, dass er innerhalb von 14 Tagen, im Zeitraum vom 5.10. bis 19.10.2023, drei Anträge zur Entnahme von Wölfen gestellt hat.

„Gestern Abend im Kreistag hat Herr Landrat Witschas erklärt, dass er vier Entnahmen bestätigt und unterzeichnet hätte, nachdem jetzt die Rissgutachten vorliegen.
Die politische Lage und der Druck der größten Oppositionspartei, auf Wunsch der Bevölkerung, sind nun so groß, dass es die Regierung zum Handeln zwingt.

Wir werden uns weiter für die Interessen und Rechte unserer Bevölkerung einsetzen.

AfD wirkt.“

Weitere Beiträge

Eindrücke vom Sommerfest der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag am Dienstagabend in Dresden Danke an die AfD Fraktion Sachsen für die Einladung.
Es ist ein ausgezeichnetes Ergebnis, dafür herzlichen Dank an alle Mitglieder, Wähler und Unterstützer. Wir nehmen diesen klaren Wählerauftrag mit Freude an. In diesem...
Bei der Kommunalwahl alle drei Stimmen für die AfD! Hier sehen Sie die Möglichkeiten der Verteilung. Gehen Sie wählen! Machen Sie Sachsen blau! #afd #afdsachsen #sachs...
Windindustrie – keine Option für das Welterbe Erzgebirge Wohl kaum ein Thema bewegt die Menschen im Erzgebirge aktuell mehr, als die derzeit drohende Errichtung von za...
Nein zum Irrsinn dieser Ampel-Regierung! Die Bundesregierung schafft es nicht, die Probleme im eigenen Land wirksam anzugehen. Die Opposition, die darauf hinweist,...
Dazu erklärt Kreisrat Steffen Lehmann: In der gestrigen letzten Kreistagssitzung für die Wahlperiode 2019-2024 musste der Kreistag wieder „außerplanmäßige Aufwendungen...
Der französische Präsident Macron war heute auf dem Dresdner Neumarkt. Macron hat sich beispielsweise für den Einsatz westlicher Bodentruppen in der Ukraine eingesetzt...