Rettet das „Klein-Erzgebirge“!

Rettet das „Klein-Erzgebirge“!

Der berühmteste Miniaturpark Sachsens, das „Klein-Erzgebirge“ in Oederan, musste Insolvenz anmelden. Die vielen ehrenamtlichen Leistungen würden von staatlicher Seite kaum unterstützt, klagte der Betreiber in der „Freien Presse“. Der dazugehörige Verein sei an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit.
 
Thomas Kirste, kulturpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, erklärt:
 
„Das Klein-Erzgebirge muss unbedingt erhalten bleiben und für die Zukunft attraktiv aufgestellt werden. Es ist ein lebendiges Zeugnis unserer Kultur und die ganze Region wurde erst kürzlich zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Ich erwarte von der Staatsregierung, dass Heimatvereine endlich eine höhere Förderung erhalten und der Miniaturpark so überleben kann.
 
Ich halte die einseitige Praxis der Kulturförderung in Sachsen generell für äußerst fragwürdig. Wie meine Anfrage (Drs. 7/4907) erst kürzlich zeigte, speist die Regierung Heimatvereine mit gerade einmal 107.000 Euro ab. Indes fließen für ideologische Projekte, bei denen sich häufig Linksradikale engagieren, zig Millionen. Hier müssen wir über die Prioritäten sprechen, die von der CDU-geführten Staatsregierung falsch gesetzt wurden.
 
Ein kultureller Anziehungspunkt, den früher über 200.000 Gäste jährlich ansteuerten, bedarf der intensiven Pflege. Dies mit Steuergeld zu unterstützen, erscheint mir richtig. Es ist hier besser aufgehoben, als bei dubiosen Vereinen, aus deren Umfeld Gewaltaktionen erfolgen.“

Weitere Beiträge

Am gestrigen Mittwochabend konnte ich innerhalb unseres Formates „AfD-Bundestagsfraktion vor Ort“ meine Kollegen Carolin Bachmann, MdB, Matthias Moosdorf, MdB, und Ste...
Habeck erfindet Reformbooster Ein neues Kinder-Stück für Menschen bis 9 Jahre Nachdem der Kinderbuchautor im Wirtschaftsministerium einräumen musste, dass er die gesam...
Laut Sächsischer Zeitung wollen sich im Frühjahr Bundesverkehrsminister Volker Wissing und der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer treffen, um gemeinsam ei...
Partei-Blatt „Die Sächsische Zeitung“ und deren besondere „Behandlung“ der AfD. Bei einem redaktionellen, sehr diskreten Treffen, wurde in kleinem Zirkel strategisch a...
Koalitionspartner erinnern auch MP Kretschmer nun bisweilen an die DDR. Diese überraschende Aussage macht er gegenüber Robert Habeck und der Ampel, also gegenüber jene...
+++ PRESSEMITTEILUNG +++ Kühne zur Thomaskirche: Hängt nur der Gemeindesegen schief? Leipzig, 08.02.2024. Vor ein paar Tagen berichtete die Leipziger Volkszeitung (LV...
Deutsche Wirtschaft dramatisch schlecht, Habeck „Am Ende“ Habeck und Kretschmer ausgebuht Habeck sagte auf einer Podiumsdiskussion, zu der er mit Buhrufen begrüßt wurd...
Wir gedenken heute der gezählten und ungezählten Opfer der alliierten Bombenangriffe auf Dresden vom 13.-15. Februar 1945. Für einen würdigen Umgang mit den Luftkriegs...