Jahresrückblick 2023

Jahresrückblick 2023

Liebe Mitglieder und Förderer,

die vergangenen zwölf Monate waren für unser Heimatland und die Deutschen ein weiteres Jahr des Niederganges.

Wir leiden weiterhin unter den immer noch zu hohen Energiepreisen und einer auf hohem Niveau verharrenden Inflation. Zudem ist die Gewaltkriminalität im ersten Halbjahr 2023 um rund 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen, Besserung ist nicht in Sicht. Des Weiteren nimmt die Deindustrialisierung immer mehr Fahrt auf. Dies ergab eine Befragung von Deloitte und dem Bundesverband der deutschen Industrie (BDI), an welcher 108 Lieferketten-Verantwortliche teilnahmen. Dabei wurde bekannt, dass bereits 67 Prozent ins Ausland verlagert haben und weitere Unternehmen folgen werden.

Hinzu kommt, dass die Masseneinwanderung weiter anhält (weit über 300.000 Asyl-Erstanträge in diesem Jahr), die Waffenlieferungen in die Ukraine fortgesetzt werden und der Heizungs-Wahnsinn sowie die Haushaltskrise, für die SPD, GRÜNE und FDP verantwortlich sind, unserem Land großen Schaden zufügen.

Es gab aus unserer Sicht aber auch Lichtblicke. Neben den erfolgreichen Landtagswahlen in Bayern und Hessen stellen wir nun einen ersten Landrat in Sonneberg, einen hauptamtlichen AfD-Bürgermeister in Raguhn-Jeßnitz und einen Oberbürgermeister in Pirna. Überdies sind unsere Umfragewerte in Deutschland von 15 auf 23 Prozent und die Mitgliederzahl in Dresden um etwa 20 Prozent gestiegen. All diese Punkte sollten uns weiter Auftrieb für die weiten Herausforderungen geben.

Wir — die Mitglieder und Förderer der AfD in Dresden — waren natürlich auch in den letzten zwölf Monaten nicht untätig. Wir haben über das gesamte Jahr hinweg die schädliche Politik der alten Parteien nicht nur kritisiert, wir haben aktiv an den Montagsdemonstrationen und anderen Demonstrationen teilgenommen oder diese direkt unterstützt. Wir haben HUNDERTTAUSENDE Faltblätter und Zeitungen verteilt, eigene Veranstaltungen, Banneraktionen, weit über 100 Infostände und Bürgersprechstunden u.v.a.m. durchgeführt oder für die Obdachlosenhilfe in Dresden Weihnachtspäckchen gepackt.

Im neuen Jahr werden wir daran anknüpfen.

Liebe Mitstreiter, im kommenden Jahr stehen wichtige Wahlen an, welche wir gewinnen müssen. Es wird hoffentlich ein gutes Jahr für die AfD und Deutschland. Lasst uns deshalb weiterhin zusammenhalten und für unsere Heimat und unsere Familien kämpfen.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei allen Mitgliedern und Förderern — insbesondere bei denjenigen Mitstreitern, die immer wieder auf der Straße anzutreffen sind oder mit ihren Spenden unsere Arbeit unterstützen – bedanken.

In diesem Sinne wünschen wir Euch einen guten Rutsch und alles Gute im neuen Jahr.

Herzlichst

Im Namen des Vorstandes

André Wendt

Weitere Beiträge

Am gestrigen Mittwochabend konnte ich innerhalb unseres Formates „AfD-Bundestagsfraktion vor Ort“ meine Kollegen Carolin Bachmann, MdB, Matthias Moosdorf, MdB, und Ste...
Habeck erfindet Reformbooster Ein neues Kinder-Stück für Menschen bis 9 Jahre Nachdem der Kinderbuchautor im Wirtschaftsministerium einräumen musste, dass er die gesam...
Laut Sächsischer Zeitung wollen sich im Frühjahr Bundesverkehrsminister Volker Wissing und der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer treffen, um gemeinsam ei...
Partei-Blatt „Die Sächsische Zeitung“ und deren besondere „Behandlung“ der AfD. Bei einem redaktionellen, sehr diskreten Treffen, wurde in kleinem Zirkel strategisch a...
Koalitionspartner erinnern auch MP Kretschmer nun bisweilen an die DDR. Diese überraschende Aussage macht er gegenüber Robert Habeck und der Ampel, also gegenüber jene...
+++ PRESSEMITTEILUNG +++ Kühne zur Thomaskirche: Hängt nur der Gemeindesegen schief? Leipzig, 08.02.2024. Vor ein paar Tagen berichtete die Leipziger Volkszeitung (LV...
Deutsche Wirtschaft dramatisch schlecht, Habeck „Am Ende“ Habeck und Kretschmer ausgebuht Habeck sagte auf einer Podiumsdiskussion, zu der er mit Buhrufen begrüßt wurd...
Wir gedenken heute der gezählten und ungezählten Opfer der alliierten Bombenangriffe auf Dresden vom 13.-15. Februar 1945. Für einen würdigen Umgang mit den Luftkriegs...