Fast 700.000 Euro für „queere Geflüchtete“? Asylindustrie bereichert sich selbst!

Fast 700.000 Euro für „queere Geflüchtete“? Asylindustrie bereichert sich selbst!

Mit der Kleinen Anfrage Drs. 7/2886 hat Martina Jost, Sprecherin der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag für Gesellschaftspolitik, herausgefunden, dass die „Landeskoordinierungsstelle Sachsen für queere Geflüchtete“ pro Jahr bis zu 162.594,05 Euro an Fördergeldern vom Freistaat Sachsen erhält. Seit 2016 flossen insgesamt fast 700.000 Euro.

Dazu erklärt Jost:

„Ich kann nicht nachvollziehen, warum diese Landeskoordinierungsstelle derart viel Geld für eigenes Personal benötigt. Es entsteht hier der Eindruck, dass sich einige Vereinsfunktionäre ein Problem regelrecht gesucht haben, mit dem sie selbst gut verdienen können. Das ist überzogen.

Es mag in Sachsen wenige Fälle von homosexuellen Flüchtlingen geben, die besonders innerhalb ihrer Familie auf Widerstände stoßen und sich deshalb Hilfe wünschen. Wenn sich ein gemeinnütziger Verein findet, der sich darum kümmert und Spenden sammelt, so ist das vollkommen in Ordnung.

Der Freistaat Sachsen kann jedoch nicht für jedes Anliegen sechsstellige Jahresbeträge zur Verfügung stellen. Hier wünsche ich mir mehr Sparsamkeit und eine Überprüfung der eigenen Prioritäten.“

Weitere Beiträge

der AfD-Kreisverband Dresden lädt Sie und Euch zum traditionellen Frühlings- und Familienfest am Tag der Arbeit ein. Dieses findet am 1. Mai auf dem Neumarkt in Dresde...
Gestern war es mir eine große Freude, eine Besuchergruppe aus meinem Wahlkreis in Berlin begrüßen zu dürfen. Es ist immer wieder wichtig, den Bürgern die politischen A...
Das Förderprogramm „Demokratie leben!“ unter der Leitung von Lisa Paus von den Grünen finanziert über 360 „Partnerschaften für Demokratie“ im g...
Die Naturparks in Sachsen füllen bemerkenswerte 11 Prozent der Landesfläche! Damit sind sie von unschätzbarem Wert für die Flora und Fauna unserer sächsischen Heimat u...
25. April @ 19:00 – 21:00 Eintritt frei Konferenzzentrum Flughafen Wilhelmine-Reichard-Ring 1,  01109 Dresden
Am gestrigen Freitag beschloss der Bundestag mit den Stimmen fast aller Abgeordneten der Ampel-Fraktionen sowie der Gruppe „Die Linke“ das sogenannte „Selbstbestimmung...
Der Gemeindewahlschuss von Dresden hat am 11.04.2024 alle Stadtratskandidaten von Dresden einstimmig  bestätigt. Flyer_KVDD_Kommunalwahl2024_A5_Druckdatei_09.04.2024
Unser komplettes Kommunalwahlprogramm für Dresden gibt es nun auch als Hörbuch zum Download: https://afd-dd.de/kommunalwahlprogramm-hoerbuch Die Druckversion unseres P...