+++ Baustopp bei größtem Immobilienkonzern Vonovia +++

+++ Baustopp bei größtem Immobilienkonzern Vonovia +++

+++ Baustopp bei größtem Immobilienkonzern Vonovia +++

Vonovia ist Deutschlands größter Immobilienkonzern. Im September 2023 hat das Unternehmen angekündigt, dass es vorerst auf den Bau von Zehntausenden neuer Wohnungen verzichtet, da das Bauen zu teuer geworden ist. Die hohen Zinsen und Baukosten sorgen dafür, dass das Bauen zu einem ruinösen Abenteuer wird, weil es sich nicht rechnet.
Dieses ist ein Problem, da in vielen Städten Wohnungen dringend benötigt werden. Die durchschnittliche Miete im Bestand liegt bei Vonovia bei rund 7,50 Euro. Bei Neubauten liegen die Mieten im Moment bei 20 Euro pro Quadratmeter. Dieses Niveau ist im Moment nicht zu halten, da sich viele Menschen diese Mieten nicht mehr leisten können. Ein weiteres Problem ist, dass der Glauben an eine Energiewende nicht nur die Energieversorgung destabilisiert hat, sondern auch die Wirtschaft und das Leben und die wirtschaftliche Situation der Menschen massiv beeinträchtigt. Die hohen Strompreise haben viele Haushalte und Unternehmen überlastet. Darüber hinaus hat die desaströse Energiepolitik der Ampel, anders als versprochen, die Abhängigkeit von anderen Ländern bedenklich erhöht, da Deutschland niemals genügend erneuerbare Energie wird produzieren können, um seinen alltäglichen Bedarf zu decken, geschweige denn, die nötigen Bauprogramme der energiehungrigen Bauwirtschaft zu unterstützen.

In Sachsen fehlten schon in 2018 über 100.000 Wohnungen.
Die Stadt Leipzig reiht sich, neben Chemnitz und Dresden, mit einem Bauüberhang von jeweils über 10.000 Wohnungen in den Kanon verfehlter Baupolitik ein.
Schuld ist auch die Ampelregierung unter ihrem erfolglosen Wirtschaftsminister Habeck.

Die Wohnungsnot bleibt ein herausragendes, wirtschaftspolitisches Problem, denn laut neuesten Hochrechnungen fehlen in Deutschland jetzt schon rund 700.000 Wohnungen.
Die arrogante, wie verfehlte Migrationspolitik mit Millionen von illegalen Ausländern, ist das Aus für die deutschen Wohnungssuchenden, jungen Familien und sie untergräbt den Sozialen Frieden in unserem Land.

Es wird Zeit, dass diese Regierung abgelöst wird!

Linksgrüne Planwirtschaft unter dem Applaus von Fassaden-Liberalen hat absolut versagt.

Es wird Zeit, unsinnige Hürden im Bereich der Bauwirtschaft nieder zu reißen, das GEG nicht nur vollständig zu streichen, sondern Ähnliches für die Zukunft gesetzlich zu unterbinden.

Wir sind außerdem für eine umfängliche Neufassung der Grundsteuererhebungen.

Private Bauherren, sowie Baugesellschaften müssen durch ein konstruktives Staatswesen die Chance bekommen, den Menschen ein Heim und eine Heimat zu bieten. Hierfür wird die AfD den nötigen Rahmen schaffen, damit wir Deutschen in unserer Heimat heimisch bleiben können.

Ihr Holger Hentschel

Weitere Beiträge

der AfD-Kreisverband Dresden lädt Sie und Euch zum traditionellen Frühlings- und Familienfest am Tag der Arbeit ein. Dieses findet am 1. Mai auf dem Neumarkt in Dresde...
Gestern war es mir eine große Freude, eine Besuchergruppe aus meinem Wahlkreis in Berlin begrüßen zu dürfen. Es ist immer wieder wichtig, den Bürgern die politischen A...
Das Förderprogramm „Demokratie leben!“ unter der Leitung von Lisa Paus von den Grünen finanziert über 360 „Partnerschaften für Demokratie“ im g...
Die Naturparks in Sachsen füllen bemerkenswerte 11 Prozent der Landesfläche! Damit sind sie von unschätzbarem Wert für die Flora und Fauna unserer sächsischen Heimat u...
25. April @ 19:00 – 21:00 Eintritt frei Konferenzzentrum Flughafen Wilhelmine-Reichard-Ring 1,  01109 Dresden
Am gestrigen Freitag beschloss der Bundestag mit den Stimmen fast aller Abgeordneten der Ampel-Fraktionen sowie der Gruppe „Die Linke“ das sogenannte „Selbstbestimmung...
Der Gemeindewahlschuss von Dresden hat am 11.04.2024 alle Stadtratskandidaten von Dresden einstimmig  bestätigt. Flyer_KVDD_Kommunalwahl2024_A5_Druckdatei_09.04.2024
Unser komplettes Kommunalwahlprogramm für Dresden gibt es nun auch als Hörbuch zum Download: https://afd-dd.de/kommunalwahlprogramm-hoerbuch Die Druckversion unseres P...