2022 Dresden in 219 „Mehrfach Intensivtäter Asylbewerber“

2022 Dresden in 219 „Mehrfach Intensivtäter Asylbewerber“

Im September 2022 wurden in #Dresden 3.066 Straftaten erfasst und bisher 982 Tatverdächtige (davon 320 Ausländer) ermittelt.

Zum 05.10.2022 waren zudem in Dresden 219 „Mehrfach Intensivtäter Asylbewerber“ (MITA) registriert, davon nur 55 in Haft.

Statistisch ist der Anteil von Tatverdächtigen bei Personen, die über das Flüchtlingsticket in unser Sozialsystem einwandern bzw. einfahren, gegenüber Deutschen um ein Vielfaches höher. Das musste erst am letzten Wochenende ein Fahrkartenkontrolleur erfahren, als er mit einem Messer schwer verletzt wurde.

Das nun ausgerechnet registrierte Mehrfachkriminelle frei herumlaufen dürfen und somit ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für unsere Bürger darstellen, ist wohl politisch so gewollt.

👉 Mit einer AfD geführten Regierung würde es exakt 0 (Null) frei herumlaufende kriminelle „Asyl“-Migranten geben.

Weitere Beiträge

Eindrücke vom Sommerfest der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag am Dienstagabend in Dresden Danke an die AfD Fraktion Sachsen für die Einladung.
Es ist ein ausgezeichnetes Ergebnis, dafür herzlichen Dank an alle Mitglieder, Wähler und Unterstützer. Wir nehmen diesen klaren Wählerauftrag mit Freude an. In diesem...
Bei der Kommunalwahl alle drei Stimmen für die AfD! Hier sehen Sie die Möglichkeiten der Verteilung. Gehen Sie wählen! Machen Sie Sachsen blau! #afd #afdsachsen #sachs...
Windindustrie – keine Option für das Welterbe Erzgebirge Wohl kaum ein Thema bewegt die Menschen im Erzgebirge aktuell mehr, als die derzeit drohende Errichtung von za...
Nein zum Irrsinn dieser Ampel-Regierung! Die Bundesregierung schafft es nicht, die Probleme im eigenen Land wirksam anzugehen. Die Opposition, die darauf hinweist,...
Dazu erklärt Kreisrat Steffen Lehmann: In der gestrigen letzten Kreistagssitzung für die Wahlperiode 2019-2024 musste der Kreistag wieder „außerplanmäßige Aufwendungen...
Der französische Präsident Macron war heute auf dem Dresdner Neumarkt. Macron hat sich beispielsweise für den Einsatz westlicher Bodentruppen in der Ukraine eingesetzt...