Ursache für wachsende Gewalt!

Ursache für wachsende Gewalt!

So genannte Leit- oder GEZ-Medien betonen immer wieder gegen „Hass und Hetze“ einzutreten. Sie predigen Toleranz und eine „bunte, weltoffene Gesellschaft“. Doch wie steht es um die Selbstreflexion der angeblich neutral berichtenden Medien?Dazu erklärt der sächsische AfD-Landevorsitzende, Jörg Urban: „Ein deutscher Medienüberblick der letzten beiden Tage belegt, dass es den meisten Medien – vor allem den Leitmedien – lediglich darum zu gehen scheint, die AfD als starken politischen Mitbewerber zu denunzieren und zu stigmatisieren. So berichtet der Spiegel unter dem Titel ‚Rülpsende Nachbarn‘ über eine von der FDP gewollte Änderung der Sitzordnung im Deutschen Bundestag. Gemeint ist damit natürlich die AfD-Fraktion. Die ‚taz‘ nennt das frühere CDU-Mitglied und die nun Vorsitzende der Erasmus-Stiftung, Frau Steinbach ‚Nazi-Erika‘. Die AfD-nahe Stiftung bezeichnet sie als ‚Hitler-Stiftung‘. Dass die Stiftung nun in den Genuss von finanziellen Zuwendungen kommen könnte, die ihr, wie allen anderen Parteien auch, gesetzlich zusteht, nennt der ‚Spiegel‘ in einer Überschrift ‚Die geförderte Katastrophe‘. Ganz zu schweigen über den immer wieder aus der Schublade geholten ‚Rechtsruck‘ der der AfD gefühlt bei jeder personellen Veränderung medial unterstellt wird. Nun traf es den Bundestagsabgeordneten Stephan Protschka, der zum AfD-Landeschef in Bayern gewählt wurde. Überschrift bei ‚RND‘: ‚Rechtsruck für AfD in Bayern‘.Zusammenfassend kann ich sagen: Hass und Hetze werden nicht von der AfD verbreitet. Der Hass schlägt unserer Partei von Medien und Regierungsvertretern entgegen. Aus Worten werden Taten. Die AfD ist die Partei, die die meisten gewalttätigen Anschläge auf ihre Mitglieder, Büros oder Wahlplakate erdulden muss. Die Medien haben daran mit solchen oder ähnlich gelagerten Berichten eine Mitschuld.“

Weitere Beiträge

Am gestrigen Freitag beschloss der Bundestag mit den Stimmen fast aller Abgeordneten der Ampel-Fraktionen sowie der Gruppe „Die Linke“ das sogenannte „Selbstbestimmung...
Der Gemeindewahlschuss von Dresden hat am 11.04.2024 alle Stadtratskandidaten von Dresden einstimmig  bestätigt. Flyer_KVDD_Kommunalwahl2024_A5_Druckdatei_09.04.2024
Unser komplettes Kommunalwahlprogramm für Dresden gibt es nun auch als Hörbuch zum Download: https://afd-dd.de/kommunalwahlprogramm-hoerbuch Die Druckversion unseres P...
Dazu erklärt der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Steffen Lehmann: „In der nächsten Kreistagssitzung am 25.03.2024 sollte eigentlich die geänderte Hauptsatzung ...
AfD-Antrag in Dresden zur Einführung der Bezahlkarte für Asylbewerber ganz knapp angenommen. Paukenschlag im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden! Knappe Mehrheit (mi...
Am Humboldt-Gymnasium in Radeberg wird derzeit eine Ausarbeitung über die AfD ausgestellt. Unter anderem wird darin wahrheitswidrig behauptet, im AfD-Programm stünde d...
Am vergangenen Wochenende fand in Glauchau ein bedeutender Delegiertenparteitag statt, auf dem die Listenkandidaten für die anstehende Wahl des sächsischen Landtags am...

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen