„Steuer- und Abgabenlast hoch wie nie“,

„Steuer- und Abgabenlast hoch wie nie“,

„Steuer- und Abgabenlast hoch wie nie“, schreibt heute die BILD-Zeitung. Im Durchschnitt müssen die Bürger auf 42,2 Prozent ihres Monatsgehalts verzichten. Ab Januar wird es noch mehr sein, denn dann steigen die Beiträge für die Arbeitslosen- und Krankenversicherung.
Berücksichtigt man zusätzlich, dass auch für jedes Brötchen Umsatzsteuer bezahlt werden muss, ergibt sich eine Steuer- und Abgabenlast von deutlich über der Hälfte des Lohns. „Die Bürger werden vom Staat wie eine Zitrone ausgequetscht“, kritisiert deshalb der AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Urban.
„Die gierige Regierung finanziert sich damit einen riesigen Beamtenapparat und völlig nutzlose Ideologieprojekte. Würden wir hier den Rotstift ansetzen, könnten wir sehr einfach Geringverdiener umfassend entlasten. Aus meiner Sicht sollten Bürger, die 2.000 Euro und weniger pro Monat verdienen, überhaupt keine Steuern zahlen müssen. Sie brauchen schließlich jeden Groschen für Miete, Strom, Heizung und Lebensmittel.“

Weitere Beiträge

Am gestrigen Mittwochabend konnte ich innerhalb unseres Formates „AfD-Bundestagsfraktion vor Ort“ meine Kollegen Carolin Bachmann, MdB, Matthias Moosdorf, MdB, und Ste...
Habeck erfindet Reformbooster Ein neues Kinder-Stück für Menschen bis 9 Jahre Nachdem der Kinderbuchautor im Wirtschaftsministerium einräumen musste, dass er die gesam...
Laut Sächsischer Zeitung wollen sich im Frühjahr Bundesverkehrsminister Volker Wissing und der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer treffen, um gemeinsam ei...
Partei-Blatt „Die Sächsische Zeitung“ und deren besondere „Behandlung“ der AfD. Bei einem redaktionellen, sehr diskreten Treffen, wurde in kleinem Zirkel strategisch a...
Koalitionspartner erinnern auch MP Kretschmer nun bisweilen an die DDR. Diese überraschende Aussage macht er gegenüber Robert Habeck und der Ampel, also gegenüber jene...
+++ PRESSEMITTEILUNG +++ Kühne zur Thomaskirche: Hängt nur der Gemeindesegen schief? Leipzig, 08.02.2024. Vor ein paar Tagen berichtete die Leipziger Volkszeitung (LV...
Deutsche Wirtschaft dramatisch schlecht, Habeck „Am Ende“ Habeck und Kretschmer ausgebuht Habeck sagte auf einer Podiumsdiskussion, zu der er mit Buhrufen begrüßt wurd...
Wir gedenken heute der gezählten und ungezählten Opfer der alliierten Bombenangriffe auf Dresden vom 13.-15. Februar 1945. Für einen würdigen Umgang mit den Luftkriegs...