Mit 5 zu 6 Stimmen lehnt der Stadtbezirksbeirat Klotzsche die geplante „Asyl“-Unterkunft ab!

Mit 5 zu 6 Stimmen lehnt der Stadtbezirksbeirat Klotzsche die geplante „Asyl“-Unterkunft ab!

Am ehemaligen Schulstandort Alexander-Herzen-Straße 64 plant die Stadtverwaltung eine „Asyl“-Unterkunft herzurichten. Gestern war diese Vorlage im Stadtbezirksrat Klotzsche zur Abstimmung.

Mit den Stimmen von AfD, CDU und FDP wurde diese Vorlage abgelehnt. Ein kleiner Erfolg.
Die endgültige Entscheidung stimmt der Stadtrat im Dezember ab. Leider kann man sich im Stadtrat nicht mehr auf die FDP verlassen, wie die damalige Abstimmung zu den Containerunterkünften zeigte.

CDU entzieht den Bürgern das Wort!
Mitten in der laufenden Bürgerfragerunde beantragte ein CDU-Mitglied (durch Geschäftsordnungsantrag) das Ende der Debatte. Desinteresse an der Meinung der Bürger?

👉Einen Kurswechsel gibt es nur mit der AfD. Wir haben nächstes Jahr Kommunal- und Landtagswahlen.
Deshalb 2024 #AfD wählen!

Weitere Beiträge

Es gibt nur eine Alternative! #AfD
Dazu erklärt Kreisrat Steffen Lehmann: Meine Anfrage an die Landkreisverwaltung zur Unterbringung/Versorgung der ukrainischen Kriegsflüchtlinge zeigt, dass der Landkre...
+++ Statement der Länderbeauftragten der evangelischen und katholischen Kirchen in Sachsen zur aktuellen Lage: Leider nur halbe Wahrheit +++ Das Evangelische und das K...
21. Kreisparteitag Am zurückliegenden Samstag hat in Grimma unser 21. Kreisparteitag stattgefunden. Die anwesenden Mitglieder wählten einen neuen Kreisvorstand, de...
Zum Internationalen #TagDerFeuerwehrleute am 4. Mai möchte ich für Euren täglichen Einsatz danken. Die Anforderungen für unsere mehr als 40.000 Freiwilligen, Jugend-, ...
Asyl und Migration • Aufnahmestopp von Asylbewerbern im kompletten Landkreis! • freiwillige kommunale Ausgaben für Integration auf null Ordnung, Sicherheit und Verwalt...

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen