Erneut Vergewaltigung durch Ausländer: Kretschmer muss endlich handeln

Erneut Vergewaltigung durch Ausländer: Kretschmer muss endlich handeln

In Chemnitz-Gablenz verhinderte ein Autofahrer die Vergewaltigung eines Mädchens. Zwei dunkelhäutige, schwarzhaarige Männer hatten die Jugendliche in ein Gebüsch gezerrt. Die Polizei bittet bei der Fahndung um Mithilfe, berichtet die „Freie Presse“.

Jan Zwerg, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion, erklärt:

„CDU-Ministerpräsident Kretschmer muss endlich etwas gegen die grassierenden sexuellen Übergriffe von Ausländern unternehmen. In der Polizeistatistik sind Ausländer und Asylbewerber bei diesen Delikten in Sachsen seit Jahren stark überrepräsentiert. Ursache ist die von der CDU gewollte unkontrollierte Einwanderung. Somit muss Herr Kretschmer jetzt auch geradestehen und die Bürger vor den Folgen dieser Einwanderung schützen.

Es ist außerdem ein Unding, dass bei straffälligen Asylbewerbern das Asylverfahren nur ausgesetzt wird. Diese Straftäter haben ihr Gastrecht verwirkt und müssen sofort abgeschoben werden.“

Weitere Beiträge

Es gibt nur eine Alternative! #AfD
Dazu erklärt Kreisrat Steffen Lehmann: Meine Anfrage an die Landkreisverwaltung zur Unterbringung/Versorgung der ukrainischen Kriegsflüchtlinge zeigt, dass der Landkre...
+++ Statement der Länderbeauftragten der evangelischen und katholischen Kirchen in Sachsen zur aktuellen Lage: Leider nur halbe Wahrheit +++ Das Evangelische und das K...
21. Kreisparteitag Am zurückliegenden Samstag hat in Grimma unser 21. Kreisparteitag stattgefunden. Die anwesenden Mitglieder wählten einen neuen Kreisvorstand, de...
Zum Internationalen #TagDerFeuerwehrleute am 4. Mai möchte ich für Euren täglichen Einsatz danken. Die Anforderungen für unsere mehr als 40.000 Freiwilligen, Jugend-, ...
Asyl und Migration • Aufnahmestopp von Asylbewerbern im kompletten Landkreis! • freiwillige kommunale Ausgaben für Integration auf null Ordnung, Sicherheit und Verwalt...

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen