CDU-Regierung muss Tariflöhne in Staatsbetrieben zahlen

CDU-Regierung muss Tariflöhne in Staatsbetrieben zahlen

Nur die Hälfte aller Betriebe mit Beteiligung des Freistaates zahlt Tariflöhne. Von den 14 Staatsbetrieben, bei denen Sachsen Alleingesellschafter ist, sind es gerade einmal sechs Betriebe. Damit ist Sachsen deutschlandweites Schlusslicht.

Jörg Urban, AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt:

„Die CDU-geführte Staatsregierung muss sich endlich für die Tarifbindung einsetzen. Es ist ein Hohn, wie die Regierung mit den Angestellten in Staatsbetrieben umgeht. Im Koalitionsvertrag heißt es, die Tarifpartnerschaft soll gestärkt werden. Nun sind die Zustände in Sachsen sogar schlimmer als in allen anderen Bundesländern.

Wie passt das zusammen? Die Regierung will offenbar auch in Staatsbetrieben nur die niedrigen Löhne zahlen, die derzeit in der freien Wirtschaft gelten. Dass Sachsen überhaupt zum Niedriglohnland verkommen ist, ist auch der CDU-Politik geschuldet. Mit dem Argument Billiglöhne hatte die CDU jahrelang um Investoren geworben.

Auch SPD-Wirtschaftsminister Martin Dulig lässt die Angestellten im Stich und behauptet, nicht für Tariflöhne in Staatsbetrieben zuständig zu sein. Für einen stellvertretenden Ministerpräsidenten der SPD ist das ein Armutszeugnis.“

 

 

Weitere Beiträge

Es ist ein ausgezeichnetes Ergebnis, dafür herzlichen Dank an alle Mitglieder, Wähler und Unterstützer. Wir nehmen diesen klaren Wählerauftrag mit Freude an. In diesem...
Bei der Kommunalwahl alle drei Stimmen für die AfD! Hier sehen Sie die Möglichkeiten der Verteilung. Gehen Sie wählen! Machen Sie Sachsen blau! #afd #afdsachsen #sachs...
Windindustrie – keine Option für das Welterbe Erzgebirge Wohl kaum ein Thema bewegt die Menschen im Erzgebirge aktuell mehr, als die derzeit drohende Errichtung von za...
Nein zum Irrsinn dieser Ampel-Regierung! Die Bundesregierung schafft es nicht, die Probleme im eigenen Land wirksam anzugehen. Die Opposition, die darauf hinweist,...
Dazu erklärt Kreisrat Steffen Lehmann: In der gestrigen letzten Kreistagssitzung für die Wahlperiode 2019-2024 musste der Kreistag wieder „außerplanmäßige Aufwendungen...
Der französische Präsident Macron war heute auf dem Dresdner Neumarkt. Macron hat sich beispielsweise für den Einsatz westlicher Bodentruppen in der Ukraine eingesetzt...
Herzlichen Glückwunsch, liebe AfD Thüringen! Auch wenn die Medien ein anderes Bild zeichnen wollen: Die Kommunalwahlen in Thüringen geben uns deutlichen Rückenwind...