Aufgeblähte Staatsregierung: Ein Fiasko für den Steuerzahler

Aufgeblähte Staatsregierung: Ein Fiasko für den Steuerzahler

Die 470 neuen Stellen in der Staatsregierung kosten den Steuerzahler nicht nur dreistellige Millionenbeträge an Gehältern. Zusätzlich werden neue Büros in den Ministerien benötigt, für die weitere Millionen fällig werden. Für den grünen Umweltminister Wolfram Günther wird ein ganzer Büroblock umgebaut, berichtet die Sächsische Zeitung.

Jörg Urban, AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt:

„Die Kenia-Regierung entwickelt sich zu einem Fiasko für den Steuerzahler. In den Ministerien werden hunderte neue Posten für Parteisoldaten geschaffen und damit die Bürokratie immer weiter aufgebläht. Noch nie hat eine sächsische Regierung so ungeniert in die Staatskasse gegriffen und eine derartige Selbstbedienungsmentalität an den Tag gelegt. Besonders unangenehm fällt die Acht-Prozent-Partei der Grünen auf, ohne wahrnehmbare Kritik von Seiten der CDU.

In der aktuellen Wirtschaftskrise, in der viele Sachsen um ihre Existenz kämpfen, wirkt diese Bereicherung besonders unverschämt. Die einen bangen um ihren Job oder schlittern in die Insolvenz, die anderen bauen sich neue Paläste. Reichlich ein Jahr nach der Landtagswahl stellen wir fest: Die Regierungsparteien kümmern sich ausgezeichnet um sich selbst und nicht um die drängenden Probleme des Landes.“

 

Weitere Beiträge

Am gestrigen Freitag beschloss der Bundestag mit den Stimmen fast aller Abgeordneten der Ampel-Fraktionen sowie der Gruppe „Die Linke“ das sogenannte „Selbstbestimmung...
Der Gemeindewahlschuss von Dresden hat am 11.04.2024 alle Stadtratskandidaten von Dresden einstimmig  bestätigt. Flyer_KVDD_Kommunalwahl2024_A5_Druckdatei_09.04.2024
Unser komplettes Kommunalwahlprogramm für Dresden gibt es nun auch als Hörbuch zum Download: https://afd-dd.de/kommunalwahlprogramm-hoerbuch Die Druckversion unseres P...
Dazu erklärt der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Steffen Lehmann: „In der nächsten Kreistagssitzung am 25.03.2024 sollte eigentlich die geänderte Hauptsatzung ...
AfD-Antrag in Dresden zur Einführung der Bezahlkarte für Asylbewerber ganz knapp angenommen. Paukenschlag im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden! Knappe Mehrheit (mi...
Am Humboldt-Gymnasium in Radeberg wird derzeit eine Ausarbeitung über die AfD ausgestellt. Unter anderem wird darin wahrheitswidrig behauptet, im AfD-Programm stünde d...
Am vergangenen Wochenende fand in Glauchau ein bedeutender Delegiertenparteitag statt, auf dem die Listenkandidaten für die anstehende Wahl des sächsischen Landtags am...

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen